Mittelstufen Kurs Tango III


in Mainz (Montags 21h)
und Hofheim (Mittwochs 21h)
mit Mark John

„Darf ich das…?“ Diese oft gestellte Frage an den/die Tangolehrer/in spricht wohl deutlich für sich selbst…
          Geht es bei der Form des Tanzes tatsächlich ausschliesslich um KORREKTHEIT in Haltung, Tanzbeziehung, Erscheinung und Bewegung???
          Kann man in die Faszination des Tango mit der Hingabe an Äusserlichkeiten wirklich erfolgreich eintauchen???
          Zählt das tatsächlich WER jetzt WAS von Dir denkt und WIEVIELE Schuhe in Deinem Schrank – respektive Tanzpartner in Deinem Arm lagern???

Nichts gegen den Schick!!! –aber ich behaupte, man sollte in Deutschland dem klassischen Schönheitsempfinden im Tango begegnen UND dabei lernen,Tanzpartnern und Gesellschaft zugewandt zu bleiben.
Und: Nein, Exklusivität ist kein Selbstzweck. Sie führt lediglich zu Kleinstgrüppchen und Nachwuchssorgen. Ganz gleich, welche Supi-Supi Lehrer dies vermittelt: das IST keine adäquate Haltung.
„Offen bleiben“ in der Begegnung – Will jemand ernsthaft behaupten dies sei einfach??? Wachstum und Fortschritt beim Tango-Lernen funktioniert ausschliesslich über innere Entwicklung. Haltung ist kein körperliches Phänomen, sondern ein ganzheitliches – ganz menschliches- Thema. Auch ein Thema für die Mittelstufe!

Seid 7 Jahren sammele ich in dieser Lernumgebung lehrend Erfahrungen.
Vielen Dank dafür und
Herzlich Willkommen zu meinen Kursen!
google-site-verification: google5615394a8c234f78.html